Process Editor

Automatische Längenanpassung untereinanderstehender gleichlanger Pools

Viele Prozessmodelle enthalten mehrere Pools, die exakt untereinander angeordnet sein und die gleiche Breite haben sollen. Um bei solchen Diagrammen manuellen Anpassungsaufwand für die Modellierer zu vermeiden, sollen Pools mit gleicher Breite, die exakt untereinander positioniert sind, automatisch alle in der Länge angepasst werden, wenn sich einer von ihnen verlängert.

 

Aktuell ist das Verhalten so: Wenn ein Modellierer am Ende eines dieser Pools per Klick weitere Elemente platziert, verlängert sich dieser automatisch. Die übrigen Pools, die nun kürzer sind als der automatisch verlängerte, müssen derzeit dann jedes Mal einzeln manuell angepasst werden. Diesen nicht unerheblichen Aufwand sollte das Modellierungstool den Entwicklern abnehmen.

 

Sind Pools nicht auf dieselbe Länge und/oder Positionierung angepasst, soll die automatische Längenanpassung nicht greifen. So werden Pools, die bewusst unabhängig voneinander positioniert sind (z.B. mehrere schmalere Pools hintereinander auf gleicher Höhe), nicht verändert. Dadurch bleibt das Verhalten von Signavio bei solchen Modellen unverändert.

Voting

38 votes
Idea No. 370